Elektroautos – Bei Unzufriedenheit Rückgabe möglich!?

Kann man ein neu gekauftes Elektroauto wieder zurückgeben, wenn es einem nicht gefällt? Ja, man kann, allerdings längst nicht überall. ElektroautoCoach hat sich bei den Herstellern der gängigsten Elektrofahrzeuge der Schweiz erkundigt. Das Ergebnis erstaunt, irgendwie aber auch nicht.

Kann man ein Elektroauto nach dem Kauf wieder retournieren, wenn man nicht zufrieden ist?
Kann man ein Elektroauto nach dem Kauf wieder retournieren, wenn man nicht zufrieden ist?

Mit der Anschaffung eines Elektroautos betreten viele Käufer Neuland. Falls sie vorher schon ein Fahrzeug besassen, dann in der Regel ein Auto mit Verbrennungsmotor.

 

Dementsprechend tauchen während des Kaufprozesses viele Fragen auf, die es zu klären gilt: Wie gross ist die Reichweite, wie und wo kann ich ein Elektrofahrzeug aufladen, wie ist die Lebensdauer des Akkus, usw.

Was aber, wenn man trotz ausführlicher Beratung und Probefahrt nach dem Kauf dann doch nicht zufrieden sein sollte?

 

ElektroautoCoach wollte deshalb von den Autoherstellern wissen, ob sie den Käufern eines Elektroautos ein Rückgaberecht einräumen resp. unter welchen Bedingungen? Dies haben wir die Vertreter der folgenden Marken gefragt:

Hersteller Elektro-Modelle
Audi e-tron
BMW i3
Hyundai Ioniq Electric, Kona Electric
Jaguar I-PACE
Opel Ampera-e
KIA Soul EV, Niro EV
Nissan Leaf
Renault Zoe, Kangoo, Master
Tesla Model 3, Model S, Model X
VW e-up, e-Golf

Das Verkaufsgespräch

 

Bei der Beratung des Kunden setzen die Hersteller auf die Verkaufsgespräche ihrer Händler. So meinte beispielsweise Hyundai: " es muss das Ziel vor jedem Kauf eines Fahrzeuges sein, die jeweiligen Bedürfnisse des Interessenten vollumfänglich zu klären."

 

Bei Audi könnten die Kunden "… die Modelle nach Wunsch konfigurieren und bezüglich der Ladeinfrastruktur werden sie durch den Elektroinstallationspartner von Audi daheim beraten und unterstützt."

Die Probefahrt

 

Jaguar bietet für den I-PACE ausgedehnte Probefahrten an
Jaguar bietet für den I-PACE ausgedehnte Probefahrten an

Praktisch alle Hersteller betonten, ihre Kunden hätten zusätzlich zum Verkaufs- und Beratungsgespräch die Möglichkeit einer Probefahrt.

 

So meinte beispielsweise Jaguar, "wir bieten jedem Kunden eine ausgedehnte Probefahrt inkl. detailliertem Verkaufsgespräch an."

 

VW empfiehlt "unsicheren" Kunden, vor dem Kauf eines Elektrofahrzeugs mit dem Händler eine Testwoche mit einem Vorführ- oder Ersatzfahrzeug zu vereinbaren.

 

Ebenfalls sei die Miete eines Elektroautos bei einem Vermieter eine weitere Möglichkeit, vor dem Kauf ein e-Fahrzeug zu testen, so VW.

 

So weit, so gut. Was aber,..

Wenn eine Probefahrt gar nicht möglich ist?

 

Audi e-tron: Durch die Verzögerung der Markteinführung ist auch eine Probefahrt aktuell nicht möglich
Audi e-tron: Durch die Verzögerung der Markteinführung ist auch eine Probefahrt aktuell nicht möglich

Manchmal ist es schlicht und einfach nicht möglich, eine Probefahrt anzubieten. Und zwar nicht, weil der Händler dummerweise vergessen hat, den Vorführwagen aufzuladen.

 

Sondern weil es sich beim Wunschauto um ein Modell handelt, bei dem die Markteinführung erst noch bevorsteht und die Händler noch gar keine Vorführwagen haben.

 

Aus diesem Grund ist es aktuell beispielsweise beim Audi e-Tron, dem KIA Niro EV oder auch dem Tesla Model 3 schwierig bis unmöglich, eine Probefahrt zu machen.

Rückgabe leider nicht möglich!

 

Der neue Nissan Leaf: Tolles Auto! Rückgabe möglich? Fehlanzeige!
Der neue Nissan Leaf: Tolles Auto! Rückgabe möglich? Fehlanzeige!

Will jemand also auf Nummer sicher gehen, gibt's in einem solchen Fall nur eins: Weiter zuwarten, bis eine Probefahrt mit dem gewünschten Fahrzeugmodell möglich ist und erst dann bestellen.

 

Problematisch wird das vor allem dann, wenn das Fahrzeug nur in beschränkter Anzahl produziert wird und die Liefertermine ohnehin schon sehr lange sind.

 

Wenn nun aber trotz ausführlichem Beratungsgespräch und Probefahrt nach dem Kauf die Erkenntnis aufkommt, dass das neue Elektroauto doch nicht das richtige ist?

 

Dann ist das einfach blöd. Schön blöd, dass einem das nicht früher in den Sinn gekommen ist. Denn alle von uns angefragten Hersteller lehnen eine Rückgabe nach dem Kauf grundsätzlich ab.

 

Wirklich alle Hersteller? Nun, nicht ganz...

Rückgabe doch möglich!

 

Tesla Model 3 - Probefahrt aktuell noch nicht möglich. Aber dafür kann das Fahrzeug nach dem Kauf wieder zurückgegeben werden, wenn's einem nicht gefallen sollte.
Tesla Model 3 - Probefahrt aktuell noch nicht möglich. Aber dafür kann das Fahrzeug nach dem Kauf wieder zurückgegeben werden, wenn's einem nicht gefallen sollte.

Genau bei einem einzigen von uns befragten Hersteller ist es möglich, sein neu erworbenes Elektroauto nach dem Kauf wieder zurückzugeben. Und zwar bei Tesla.

 

So bieten die Kalifornier nach dem Kauf eines Neufahrzeugs, egal ob Model 3, Model S oder Model X, eine Rückgabefrist von drei Arbeitstagen an, sofern man noch nie eine Test- oder Demofahrt bei Tesla gemacht hat.

 

Hat man schon mal eine Probefahrt gemacht, beträgt die Rückgabefrist noch einen Arbeitstag.

 

Hier finden Sie die genauen Rückgaberichtlinien von Tesla

ElektroautoCoach meint:

 

Wieder einmal stellt der Neuling Tesla die altehrwürdigen Regeln der Autobranche auf den Kopf. Nicht nur, dass sie das bisherige System mit den Händlern bewusst ignorieren und ausschliesslich auf den Direktvertrieb über ihre eigenen Stores setzen. Offenbar sind sie auch so von ihren Fahrzeugen überzeugt, dass sie den Kunden eine Rückgabefrist von bis zu drei Arbeitstagen einräumen.

 

Davon profitieren die Kunden, haben sie doch die Gewissheit, das Auto bei Nichtgefallen ohne grosse Diskussionen bzw. finanzielle Einbussen wieder zurückgeben zu können.

 

PS: In den USA sind bis heute etwa 140'000 Einheiten des Model 3 ausgeliefert worden. Bei Umfragen bezüglich Markentreue und Zufriedenheit schneidet Tesla regelmässig mit Bestnoten ab. Und auch die extrem tiefe Anzahl von Model 3 auf dem Occasionsmarkt in den USA scheint ein Beleg dafür zu sein, dass die Strategie mit den für Branchenverhältnisse ausserordentlich grosszügigen Rückgaberichtlinien aufzugehen scheint.


6 Monate Gratis Aufladen für Tesla Model 3, Model S und Model X

Möchten Sie auch einen Tesla bestellen? Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt und Sie von unseren Tests und Analysen profitieren konnten, dann laden wir Sie herzlich ein, unseren Empfehlungslink für Ihre Bestellung zu nutzen.

 

Damit schenkt Tesla Ihnen 6 Monate Gratis Aufladen am Tesla Supercharger-Netzwerk. Wichtig: Diese Aktion gilt nur für Bestellungen bis spätestens am 31. Januar 2019. Danach beendet Tesla diese Aktion unwiderruflich. Auf dieser Seite finden Sie unseren Empfehlungslink mit Infos zum genauen Vorgehen.


Weitere Themen

Tesla Aktion:

Tesla Model 3 Gratis Supercharger Nutzung

Tesla offeriert für alle Neufahrzeug-Bestellungen bis zum 11. März 2019 6 Monate Gratis-Nutzung des Supercharger-Netzwerks. Mehr erfahren...

Test: Tesla Model 3

Elektroauto VW e-Golf 2017

ElektroautoCoach hat das erste, aus den USA in die Schweiz importierte Model 3 getestet. Der Volks-Tesla ist gut ausgestattet, fährt sich sehr agil und begeistert durch eine tolle Reichweite.

Einzeltest: Renault Zoe

Renault Zoe Heckansicht

Seit dem Batterie-Refresh bietet die Zoe eine realistische Reichweite von 300 km. Die kompakte Französin ist in Europa eines der erfolgreichsten Elektroautos. Nicht zu unrecht, wie unser Zoe-Fahrbericht zeigt.