Fahrzeug-Vergleich

 

In unserem Fahrzeug-Vergleich treten Tesla Model 3, Model S und Model X gegen Renault Zoe, Nissan Leaf, Hyundai Ioniq und viele mehr an. Welches dieser Elektroauto ist der Testsieger?

 

Die folgende Vergleichstabelle soll Ihnen einen Überblick über die von uns gestesten Elektroautos verschaffen. Die einzelnen Modelle sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt und bewertet nach verschiedenen Gesichtspunkten, wie z.B.:

  • Eignet sich ein Fahrzeug für die Langstrecke?
  • Wie familientauglich ist es?
  • Wie gut ist da Preis-/Leistungsverhältnis?
  • usw.

Die Einzeltests mit den Details zum jeweiligen Fahrzeug finden Sie in der Sektion Fahrzeugtests.

 

Fahrzeug Basispreis (CHF) Reichweite (WLTP) Länge (mm) Familie

Stadt-verkehr Lang-strecke Transport

Fahrspass

Preis/

Leistung

Gesamt-punkte
BMW i3 41'400 300 (NEFZ) 3999 - ++ -- o + -- 23
Hyundai Ioniq 38'990 280 (NEFZ) 4470 + + o o + ++ 39
Kia Soul EV 36'900 212 (NEFZ) 4140 o + o - o + 31
Nissan Leaf (bis 2017) 24'740 250 (NEFZ) 4445 + o - o o o 25
Nissan Leaf (ab 2018) 38'990 270-385 4490 + o o o + o 36
Opel Ampera-e 46'900 423 4170 o + + o + o 33
Renault Zoe 25'650 400 (NEFZ) 4085 o ++ o - o ++ 34
Tesla Model S 88'900 450-610 4979 + o ++ ++ ++ + 48
Tesla Model X 94'900 375-505 5037 ++ - ++ ++ ++ o 46
Tesla Model 3 

48'200

415-560 4694 + o ++ + ++ ++ 48
VW e-Golf 40'550 300 (NEFZ) 4270 + + - o o - 26

** aktuell sind in Europa nur die Model 3 Langstrecken-Version sowie die Performance Version erhältlich

 

Testsieger

DAS beste Auto gibt es auch bei den Elektroautos nicht. Die Frage nach dem Testsieger lässt sich darum nicht so einfach beantworten. Wer nach einem Elektroauto mit der besten Reichweite sucht, der wird mit einem Tesla Model S oder Model 3 sicher glücklich. Wenn es möglichst viel Elektroauto für wenig Geld sein darf, dann ist  beispielsweise die Zoe von Renault eine gute Wahl. Aber grundsätzlich gilt: "One Size Fits All" gibt's nicht. Deshalb haben wir für Sie die Autos nach verschiedenen Bewertungskriterien beurteilt.

 

Erläuterung Testkriterien

Familie

Wie familientauglich ist ein Elektroauto? Wieviel Platz bietet es Passagieren und Gepäck? Wie einfach gestaltet sich der Zugang?

 

Stadtverkehr

Eignet sich das Fahrzeug für den täglichen Kampf durch den Grossstadt-Dschungel? Je kompakter und übersichtlicher ein Fahrzeug, desto höher die Wertung.

 

Langstrecke

Nebst der eigentlichen Reichweite werden in dieser Kategorie vor allem auch die Lademöglichkeit beurteilt. Beherrscht das Fahrzeug einen oder mehrere der gängigen Schnellladestandards? Wenn ja, mit welcher Ladegeschwindigkeit? Wie steht's mit der Ladeinfrastruktur, die man mit diesem Elektroauto nutzen kann?

 

Transport

Ist die Transportkapazität des Elektroautos beim Mitnehmen einer dicken Aktenmappe bereits erschöpft? Oder schreckt das Fahrzeug selbst vor einen Grosseinkauf bei IKEA nicht zurück?

  

Fahrspass

Lahme Kiste mit gefühlloser Lenkung und einem Aufschaukeln in der Kurve, dass es ein Kamel neidisch machen würde? Oder sportlicher Renner mit direkter Lenkung und einer tollen, unmittelbaren Beschleunigung, wie es eben nur Elektromotoren ermöglichen?

 

Preis/Leistung

Wie viel Elektroauto bekommt man fürs Geld? Ist bereits die Basisversion gut ausgestattet oder treibt eine seitenlange Optionenliste den Schlusspreis in schwindelerregende Höhen?

 

Erläuterung Bewertungssystem

++

+

o

-

--

sehr gut

gut

mittelmässig

eher ungeeignet

ungeeignet

 


Erläuterung Gesamtpunktezahl

Bei den Gesamtpunkten beträgt die maximal mögliche Gesamtbewertung 60 Punkte.

Je mehr Punkte ein bestimmtes Fahrzeugmodell hat, desto vielfältiger einsetzbar und damit attraktiver ist es. Im Umkehrschluss bedeutet eine tiefere Gesamtpunktzahl aber nicht zwangsläufig, dass es sich um ein schlechtes Elektroauto handelt. Häufig ist es einfach so, dass diese Fahrzeugtypen keine Allround-Talente sind, sondern ihre Stärken in einem bestimmten Segment ausspielen, zum Beispiel im Stadt- oder Agglomerationsverkehr.